Motive

Die Idee der Dachstiftungsmodelle ist:

Motive für die Errichtung einer Dachstiftung

  • Ursprünglich allgemein errichtete Stiftung
    • Sukzessive Entwicklung der gewöhnlichen Stiftung
    • Einwerben von zusätzlichen Mitteln
  • Als genuine Dachstiftung errichtete Stiftung
    • Vehikel (Plattform) um
      • Stiftern selbständiger oder unselbständiger Unterstiftungen die Verfolgung ihrer Ziele zu ermöglichen
      • Managementfunktionen anzubieten (Stiftungsdienstleister, Banken, Versicherer (BVG))
      • Vermögen zu verwalten

Motive für die Errichtung einer Unterstiftung

  • Unselbständige Stiftungen
    • Stifter, der sich mit Blick auf eine spätere eigene Stiftung mit dem Stiftungsgeschehen auseinandersetzen will
    • Stiftungsvorhaben mit geringer Vermögensausstattung
      • scheuen die höheren Anforderungen der Behördenpraxis, die Errichtungskosten, den laufenden Aufwand der Stiftungsverwaltung und die sonstigen (Fix-)Kosten
      • können an die operativen und / oder finanziellen Grenzen stossen
    • Stiftungsvorhaben mit unzureichenden Personalressourcen
  • Selbständige Stiftungen
    • Bestandesstiftungen, die sich das Know-how, die Erfahrung und die Expertise von Stiftungsdienstleistern der Dachstiftung zu Nutze machen wollen

Motive einer selbständigen Stiftung für den Anschluss an eine Dachstiftung

  • Spezifische Probleme einer Kleinstiftung
  • Organisationskrise
  • Alternative zu einer Zweckänderung, Fusion oder Aufhebung

Drucken / Weiterempfehlen: