Information und Auskunft

Jeder Anleger hat Anspruch auf

1. Information

  • Abgabe der aktuellen Stiftungssatzung
  • Mitteilung von Satzungsänderungen
  • Jahresberichts-Publikation innert 4 Monaten nach Abschluss des Geschäftsjahres, enthaltend u.a.
    • Organe der Stiftung
      • Namen
      • Funktion der Experten
      • Immobilienschätzungs-Experten
      • Anlageberater
      • Anlagemanager
    • Jahresrechnung nach ASV 38 bis 41
    • Bericht der Revisionsstelle
    • Anzahl ausgegebene Ansprüche pro Anlagegruppe
    • Wichtige Ereignisse, Geschäfte und Beschlüsse der Anlagestiftung und der Tochtergesellschaften
    • Hinweise auf Prospekte
    • Überschreitung der Schuldner- und Gesellschaftsbegrenzungen nach ASV 26 Abs. 3
  • Aufsichtsbehörde kann im Interesse der Anleger zusätzliche Angaben einverlangen
  • Kennzahlenpublikation (ausser bei Immobilien-Anlagegruppen) min. vierteljährlich

2. Auskunft

  • Jederzeitiges Auskunftsrecht der Anleger gegenüber der Anlagestiftung
    • zur Geschäftsführung
    • Einsicht in das Rechnungswesen
  • Ausnahme
    • Verweigerung
      • Schutzwürdige Interessen
      • Gefahr der Geschäftsgeheimnisverletzung
    • Zustimmung des Stiftungsratspräsidenten zur Verweigerung

Drucken / Weiterempfehlen: