Aufhebung, Fusion und Vermögensübertragung

Aufhebung

Die Aufhebung der Anlagestiftung

  • erfolgt nach den Regeln von ZGB 88 f.
  • auf Anordnung durch die Aufsichtsbehörde

Liquidation

  • Aufteilung des Anlagevermögens an die Anleger entsprechende ihrer Ansprüche,
  • nach Abzug sämtlicher Verbindlichkeiten
  • an den an der letzten Anlegerversammlung bestehenden Anlegerkreis,
  • wobei die Aufsichtsbehörde über geringfügige Beträge eine anderweitige Verwendung zulassen kann.

Fusion / Vermögensübertragung

  • Anwendbarkeit der Regeln von FusG 88 ff.

Weiterführende Informationen

» Unternehmensfusion

» Vermögensübertragung

Aufhebung von Anlagegruppen

  • Zwang zur frühzeitigen Information
  • Beachtung der Gleichbehandlungsgrundsätze
  • 1 Monat vor Aufhebung de Anlagegruppe ist Auflösungsbeschluss dem zuständigen Organ vorzulegen.

Drucken / Weiterempfehlen: