Exkurs: Anlagestiftung

Einleitung

Die Schweizerische Anlagestiftung ist eine Schöpfung der Praxis für die gemeinschaftliche Kapitalanlage, die jedoch ausdrücklich nicht der Anwendung des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlage (Kollektivanlagegesetz [KAG]; SR 951.31) unterstellt ist [vgl. KAG 2 Abs. 2 lit. a].

Praktische Bedeutung der Anlagestiftung

Ungefähr 40 Anlagestiftungen verwalten für Schweizerische Einrichtungen der beruflichen Vorsorge ca. CHF 90 Mrd.

Branchenverband

KGAST (Konferenz der Geschäftsführer von Anlagestiftungen) | kgast.ch

Begriff: Anlagestiftung

Die Anlagestiftung ist eine für den Anlegerkreis der steuerbefreiten privaten und öffentliche-rechtlichen Vorsorgeeinrichtungen beschränkte Hilfseinrichtung der beruflichen Vorsorge in Stiftungsform mit dem Zweck der gemeinsamen Anlage und Verwaltung von Vorsorgegeldern [vgl. BVG 53g Abs. 1]

Drucken / Weiterempfehlen: